Skip to main content

ONLINE Technologie-Transfer-ManagerInnen: Mehr Industrie-Mittel einwerben

Start date: 11.08.2020
Start time: 09:00-10:30
Organizer: HZDR Innovation
Location: ONLINE

Eine Online Veranstaltung im Rahmen der TA-Weiterbildungsreihe

Die Einwerbung von Industriemitteln für wissenschaftliche Einrichtungen ist ausgesprochen kompliziert, jedoch auch lukrativ. So wirbt die RWTH Aachen zwischen 100 und 120 Millionen Euro pro Jahr von der Industrie ein. Einige wissenschaftliche Einrichtungen tun sich damit allerdings deutlich schwerer. Vor allem die Erlöse aus Patentverwertungen bleiben nicht selten hinter den Erwartungen zurück. Doch woran liegt das? Im Rahmen dieses Online-Events erhalten Sie innerhalb von 50 Minuten Antworten sowie erste Lösungsansätze. In den verbleibenden 10 Minuten können Sie ihre individuellen Fragestellungen an den Referenten loswerden.

Inhalte der Online-Veranstaltung

In diesem Online-Seminar erhalten Sie erste Ansätze, wie Sie als Technologie-Transfer-ManagerIn die Akquise von Industrie-Projekten und F&E-Aufträgen zielführend durchführen und wie Sie damit die innovativen Technologien Ihrer wissenschaftlichen Einrichtung erfolgreich vermarkten.

Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie lukrative Industrie-Kunden identifizieren und Kontakte zu Industrie-Partnern knüpfen.

Die wichtigsten Inhalte im Überblick

  • Warum trotz staatlicher Projekte zur Förderung des Technologietransfers (u.a.“ Innovative Hochschule“) der Mittelzufluss von der Industrie in die Wissenschaft deutlich hinter den Erwartungen zurückbleibt,
  • Die 5 Dont's für die Akquisition von bilateralen Industriemitteln,
  • "Solution looking for a problem?" - warum das nur suboptimal funktioniert und wie die Alternativen aussehen,
  • Wie Sie als Technologie-Transfer-ManagerIn Ihre akquisitorischen Kapazitäten vervielfachen können - nachhaltig,
  • Was Sie statt "Wir machen ohnehin nur Grundlagenforschung" denken sollten, um mehr Chancen zur Kooperation mit der Industrie zu nutzen,
  • Warum die mangelnde Bereitschaft einiger Wissenschaftler, mit der Industrie zu kooperieren, nicht ausschlaggebend für den zu geringen Technologie-Transfer ist,
  • Welche Ansichten in der Wirtschaft zum Thema Kooperation mit der Wissenschaft vorrangig sind und was dies für Ihre Vorgehensweise bedeutet,
  • Wie die Fraunhofer Gesellschaft vorgeht, um jährlich 1/3 des Budgets direkt von der Wirtschaft einzuwerben - und was davon sofort anwendbar ist,
  • Möglichkeiten der Kontaktaufnahme zur Industrie – auch Online,
  • Der größte Fehler bei der Kontaktaufnahme zu neuen Industrie-Partnern - und wie Sie diesen Fehler ganz einfach vermeiden.

 Zielgruppe

Diese Online-Veranstaltung richtet sich an Technologie-Transfer- und Lizenz-Manager, Gruppen- und Abteilungsleiter aus der Wissenschaft sowie Wissenschaftlern aus forschungsnahen Startups, die mit der Akquisition von Industrieprojekten befasst sind und die wesentlich mehr Industrie-Projekte für die Auftragsforschung akquirieren wollen.

Technischer Zugang

Das Online-Seminar wird mit der Online-Plattform Edudip durchgeführt. Informationen zu den Zugangsdaten werden noch rechtzeitig zur Verfügung gestellt.

Referent: Hans-Lothar Busch

 Hans-Lothar Busch gilt als Deutschlands Nummer 1 für die Akquisition von Industrieprojekten für wissenschaftliche Einrichtungen. Im Jahr 1981 schließt der Wahl-Badener sein Betriebswirtschaftsstudium mit der Spezialisierung in Marketing an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg ab. Im Rahmen seiner Diplomarbeit ergeben sich hier erste Berührungspunkte zur IT-Welt. Als Trainee durchläuft der Diplom-Kaufmann zunächst ein Ausbildungsprogramm für den Verkauf von IT-Netzwerk-Systemen bei Mannesmann Kienzle. Weiterhin sammelt er in seinen Positionen als Vertriebsbeauftragter für Hard- und Software (2 Jahre) sowie als Verkaufsleiter eines Vertriebsteams für elektronische Tankstellensysteme (4 Jahre) aktive Vertriebserfahrung in der Technologiebranche.

Während seiner Zeit bei der train GmbH erwirbt Herr Busch sein methodisches Handwerkszeug als Trainer und qualifiziert sich überdies an der ETH Zürich zum Systemischen Coach. Insgesamt weist der Referent 10 Jahre Führungserfahrung und 6 Jahre Verhandlungs- und Vertriebserfahrung im Industriekontext auf.

Seit nun mehr 25 Jahren ist er erfolgreich als Trainer, Coach und Moderator tätig, seit 1998 kooperiert er mit der Wissenschaft. Sein größter Kunde ist seit über 20 Jahren die Fraunhofer Gesellschaft, für die er regelmäßig Akquisitionstrainings durchführt. Ausgründungen von Universitäten und Hochschulen unterstützt er durch spezielle Akquisitions-Coachings bei der Gewinnung von neuen Industriekunden.

Seit 2016 ist er zudem als Lehrbeauftragter für Vertrieb an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Karlsruhe tätig.

 

Anmeldung

Agenda

Flyer


Contact | Main Office

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsführerin)

c/o TransMIT GmbH
Kerkrader Straße 3
D-35394 Gießen