Skip to main content

Compliance und Antikorruption beim Wissens- und Technologietransfer von Wissenschaftseinrichtungen

Datum: 17.11.2020
Uhrzeit: 09:30-16:30
Organisator: HZDR Innovation
Ort: Dresden

Eine Veranstaltung im Rahmen der TA-Weiterbildungsreihe

Seit einigen Jahren existiert ein regelrechter „Compliance-Hype“. Behörden und Gerichte verhängen immer höhere Bußgelder und Strafen. Der Gesetzgeber plant ein neues Unternehmensstrafgesetz. Große Unternehmen rühmen sich ihrer aufwendigen Compliance-Management-Systeme. Auch in mittelständischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind die Risiken deutlich gestiegen. Doch komplexe Compliance-Organisationen von Konzernen passen häufig nicht in mittelständische Strukturen. Was also tun, um besondere Risiken im sensiblen Bereich des Wissens- und Technologietransfers zu vermeiden? Welche Mindeststandards sollten Forschungseinrichtungen einhalten?

Inhalte der Veranstaltung

Das Seminar zeigt konkrete und pragmatische Lösungsansätze auf:

1. Wie sollte die Compliance-Funktion im Forschungsbereich ausgestaltet sein? Wie lassen sich bestehende Strukturen nutzen?

2. Welche konkreten Haftungsrisiken bestehen für welche Funktionen in der Organisation?

3. Anti-Korruption, Interessenkonflikte und andere Compliance-Themen – welche Bereiche sind besonders relevant?

4. Bestehen Alternativen zu aufwendigen Richtlinien, Handbüchern und Whistleblower-Hotlines – welche schlanken Lösungen gibt es für mittelständisch geprägte Forschungseinrichtungen?

5. Was sind die derzeitigen Mindeststandards für Compliance-Programme, können Zertifizierungen weiterhelfen?

Zielgruppe

Dieses Kompaktseminar richtet sich an MitarbeiterIN in Hochschulen und Forschungseinrichtungen, insbesondere an Vorstände und GeschäftsführerIN, Führungskräfte, Compliance-Beauftragte, MitarbeiterIN in Compliance- oder Rechtsabteilungen aus Transferabteilungen sowie an interessierte MitarbeiterIN, die sich beruflich auf den Bereich Compliance spezialisieren möchten.

Referent: Dr. Tobias Teicke

Dr. Tobias Teicke ist Rechtsanwalt und Partner von Comfield Legal, eine auf Compliance-Fragen spezialisierte Anwaltskanzlei. Teicke verfügt über jahrelange Erfahrung im Bereich branchenübergreifender Compliance-Beratung. Er unterstützt Unternehmen und Organisationen beim Aufbau interner Compliance-Systeme und der Durchführung interner Untersuchungen im Fall von Fehlverhalten. Weitere Beratungsschwerpunkte sind Corporate Governance, Haftungsfragen und Supply Chain. Teicke war als Mitglied der Compliance-Abteilung eines DAX-30 Konzerns damit befasst, ein zentrales Compliance-System in verschiedenen europäischen und afrikanischen Ländern zu implementieren. Zudem begutachtete er als Sachverständiger im Rahmen der OECD-Evaluierung der OECD Working Group on Bribery Deutschlands Maßnahmen im Kampf gegen Auslandsbestechung. Teicke spricht und veröffentlicht regelmäßig zu Compliance-Themen. Als Mitglied diverser Ausschüsse im Deutschen Institut für Compliance e.V. (DICO) begleitet er Compliance-Initiativen und Gesetzgebungsvorhaben.

Co-Referent: Dr. Björn Wolf

Björn Wolf ist seit 2007 am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) tätig. Er leitet dort die Abteilung Technologietransfer und Innovation, die er mit aufgebaut hat. Über seine Einbindung in das EXIST-Gründungsetzwerk Dresden | exists betreute er zuvor den Aufbau von Ausgründungen aus vier Dresdner Leibniz-Instituten.

Björn Wolf absolvierte an der BA Dresden und der TUBA Freiberg ein betriebswirtschaftliches Studium mit den Vertiefungsrichtungen Bank, Wirtschaftsinformatik, Controlling und Innovationsmanagement und arbeitete für ein Kreditinstitut. Darüber hinaus war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe. Seit 2002 gibt er Vorlesungen in den Bereichen Finanzierung, Controlling und Innovationsmanagement an verschiedenen Hochschulen.

Er ist Mitgründer von zwei Ausgründungen und Vorstand im gemeinnützigen Verein „Dresdner Zentrum für Entrepreneurship und Transfer e.V. (DZET)“ sowie bei der TechnologieAllianz, dem deutschen Verband für Wissens- und Technologietransfer.

Zur Anmeldung

Agenda Download


Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsführerin)

c/o TransMIT GmbH
Kerkrader Straße 3
D-35394 Gießen