Skip to main content

HOW TO INCREASE, MEASURE AND LEVERAGE KTT IMPACT

IMPACT | ZIELE | MISSIONSORIENTIERUNG | LEISTUNGSDIMENSION | HERAUSFORDERUNGEN | TRANSFORMATION | FINANZIERUNG | RAHMENBEDINGUNGEN | VERSTETIGUNG | INNOVATIONSPOLITIK | IP 3.0 | INDIKATORIK | ANREIZE | NACHHALTIGKEIT

Gesellschaftliche Herausforderungen, politische Krisen, abnehmende Innovationskraft und der Rückstand bei Schlüsseltechnologien haben ein Umdenken in der deutschen Innovationspolitik ausgelöst. Der Fokus verschiebt sich aktuell von technologischer Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftswachstum Richtung gesellschaftliche Problemlösung durch Innovation und Gestaltung einer digitalen und ökologischen Transformation. Diese neue Missionsorientierung hat auch Implikationen für den Wissenschaftssektor als wichtigen Treiber von Innovationen und erhöht den Anspruch an den Transfer und seine Wirkung. Denn ein wirkungsvoller Transfer im missionsorientierten Sinne erfordert die Einbeziehung vieler verschiedener Akteure und sämtlicher Sektoren sowie die Akzeptanz der Gesellschaft. Um aber einen Impact erzielen zu können, muss Transfer als eigene Leistungsdimension anerkannt werden, konkrete Zielvorgaben haben und an diesen gemessen werden können. Wie der Transfer vor diesem Hintergrund (neu) gestaltet werden kann, behandelt die Konferenz anhand konkreter Fragestellungen:

  • Welchen Impact sollen und können Transfereinheiten an Wissenschaftseinrichtungen genau erzielen?
  • Wie können sie ihren Impact im missionsorientierten Sinne steigern?
  • Welche Herausforderungen stehen ihnen dabei im Weg?
  • Welche Rahmenbedingungen braucht der Transfer, um die gewünschten Zielvorgaben zu erreichen?
  • Welche Wirkung kann allein auf die Anstrengungen der Transferakteure zurückgeführt werden?
  • Wie messen wir den Impact und damit die Leistung der Transferakteure überhaupt? Und wann?
  • Wie verstetigen wir das mit oftmals viel Zeit und Aufwand Erreichte?

RTTP-Points

Für die Teilnahme an der gesamten Konferenz werden 10 CE (Continuing Education) Credits für RTTP vergeben. Sie erhalten im Anschluss an die Konferenz ein Zertifikat von uns.

Weitere Informationen zu ATTP und RTTP-Points finden Sie hier.

Programm

Management & Impact (engl. & deutsch)

08:30

Registrierung und Begrüßungskaffee

10:00 - 10:20

Grußworte

Axel Koch, Vorstandsvorsitzender TransferAllianz e.V.
Mario Brandenburg, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, BMBF, Berlin

10:20 - 11:00

Keynotes

Alison Campbell, CEO of Government Office for Technology Transfer (GOTT), United Kingdom 
Roy Kolkman, Head Knowledge & Technology Transfer at Novel-T, University of Twente

11:00 - 12:30

Podium Discussion

What (framework conditions) do we need to achieve impact in KTT?

Mario BrandenburgParliamentary State Secretary to the Federal Minister of Education and Research, Berlin
Alison Campbell, 
CEO of Government Office for Technology Transfer (GOTT), United Kingdom
Anna Christmann,
Commissioner for the Digital Economy and Start-ups at the Federal Ministry for Economic Affairs and Climate Action, Berlin
Axel Koch,
Chairman of the Board, TransferAllianz e.V.
Roy Kolkman,
Head Knowledge & Technology Transfer at Novel-T, University of Twente

12:30 - 14:00

Mittagsbuffet

14:00 - 14:45

FireSide Chat

Wie deutsche Forschungseinrichtungen ihren Impact verbessern können

Rafael Laguna de la Vera, Direktor der Bundesagentur für Sprunginnovation SPRIND, Leipzig
Christian Stein, Geschäftsführer Ascenion GmbH, München
Elisa Kieback, CTO und Gründerin von t-knife GmbH, Berlin

15.00 - 16:00

Session A

Incentives & Mindset Change für mehr Impact

Beschreibung:
tba

Moderation:
Jan-Martin Wiarda, Journalist für Bildung und Wissenschaft
Thomas Gazlig, Leiter Charité BIH Innovation, Berlin

Speaker:
tba

Session B

Funding & Finanzierung für mehr Impact

Beschreibung:
tba

Moderation:
Sabine Kaiser, Director Excellence Start-up Center, RWTH Innovation GmbH, Aachen
Ramona Steininger, Head of Legal and Financial Management, RWTH Innovation GmbH, Aachen

Speaker:
tba

16:00 - 16:45

Pause

16:45 - 17:45

Session C

Impact messen

Beschreibung:
tba

Moderation:
Björn Wolf, Geschäftsführer HZDR Innovation GmbH, Dresden
Jörn Krupa, Leiter Transfer & Innovation, Helmholtz-Zentrum Potsdam, Potsdam

Speaker:
tba

Session D 

Impact mit Nachhaltigkeit

Beschreibung:
tba

Moderation:
Jan-Martin Wiarda, Journalist für Bildung und Wissenschaft
Johanna Schwarz, Scouting und gesellschaftlicher Transfer, Universität Heidelberg, Heidelberg

Speaker:
tba

19:00 - 23:00

Dinner Reception

tba (deutsch) 

08:00 - 09:00

Registrierung & Begrüßungskaffee

09:00 - 09:10

Begrüßung

tba, tba

09:10 - 09:30

Kurzvorträge

Steuerliche Forschungszulage 
Mirjam Schwan
, Geschäftsführerin FITT gGmbH, Saarbrücken

Transferförderung der Länder - Validierungsförderung Sachsen
Andre Uhlmann, Standortleiter Gründungsnetzwerk SAXEED, TU Bergakademie Freiberg, Freiberg

09:30 - 10:45

Workshop 1

Herausforderungen in der Verwertung von Künstlicher Intelligenz

In dem Workshop sollen die spezifischen Herausforderungen bei der Verwertung von KI-Ergebnissen identifiziert und erste Lösungskonzepte erarbeitet werden. Dies beinhaltet Fragen zur Patentierung von KI und KI-Anwendungen, die Verwertung von zugehöriger Software und KI-Modellen, sowie die Nutzung von Trainingsdaten. Ziel ist, den Institutionen eine grundlegende Handlungshilfe zur Verfügung zu stellen.

Moderation:
Sven Friedl, Charité BIH Innovation, Berlin
Lisa Wenzel, GFZ Helmholtz-Zentrum, Potsdam

Workshop 2

The SHAPE Impact Potential Audit - das Impactpotential der Geistes- und Sozialwissenschaften erkennen und nutzen

Geistes- und sozialwissenschaftliche Disziplinen (GSW) bieten ein großes Potential, Menschen und Gesellschaften sowie deren Verhalten zu verstehen und zu gestalten. Das Impactpotential ist riesig, wird aber bisher nicht hinreichend systematisch genutzt In diesem interaktiven Workshop werden  strukturierte Methoden vorgestellt und diskutiert, die es dem Transfermanagement ermöglicht, effektiv und kosteneffizient Impactpotentiale der GSW zu erschließen. TransfermanagerInnen lernen, was sie machen können, um ihre “GSW Transferpipeline” zu füllen. Zur Entwicklung dieser Impact- und Kommerzialisierungspfade können wir auf umfassende Erfahrungen aus UK und Europa zurückgreifen.

Moderation:
Christoph Köller, Görgen & Köller GmbH, Hürth
Julian Jantke, ARC Accelerator, Bristol (UK)
Bernadett Simon, Universität zu Köln, Köln

10:45 - 11:30

Pause

11:30 - 12:45

Workshop 3

Start-up Factories - Impact auf das Gründungsökosystem

Die Bundesregierung will die bisherige Fördermaßnahme EXIST-Potentiale im Rahmen ihrer Start-up-Strategie um einen „Leuchtturm-wettbewerb Startup Factories“ ergänzen, um die Anzahl und die Qualität wissensbasierter Ausgründungen signifikant zu steigern. Bis zu zehn exzellenzorientierten Projekten sollen die Chance bekommen, hochschulübergreifende Ökosysteme mit internationaler Strahlkraft und starker Einbindung regionaler Akteure zu etablieren. Ziel der Workshops ist es, drei (geplante) Startup Factories vorzustellen und die Herausforderungen, aber auch die Chancen der Umsetzung zu diskutieren. Dabei wird insb. auf die Positionierung in der Startup Journey und der Impact im Startup-Ökosystems eingegangen.       

Moderation:
Andre Uhlmann, TU Bergakademie Freiberg, Freiberg
Raoul Haschke, Universität Heidelberg, Heidelberg

Workshop 4

Wirkungspotenzial von Open Transfer entfalten

Open Transfer im Sinne Open Source Software, Open Data, Open Hardware gewinnt in der Wissenschaft und damit für den Transfer immer mehr an Bedeutung. In vielen Fällen lässt sich ein großer Impact erzielen. Viele Transferstellen sind aber hinsichtlich ihrer Kompetenz und Strategien im Umgang mit Open-Ansätzen schlecht aufgestellt. Mit dem Hintergrundwissen aus einem aktuellen Pilotprojekt wollen wir in diesem Workshop diskutieren, für welche Konstellationen OpenTransfer ein sinnvoller Weg ist und was sich in unseren Wissenschaftseinrichtungen und deren Transferstellen tun muss, damit dieser Transferkanal künftig mehr Wirkung entfaltet. 

Moderation:
Björn Wolf, Geschäftsführer HZDR Innovation GmbH, Dresden
Vladimir Voroshnin,HZDR Innovation GmbH, Dresden

12:45 - 14:00

Mittagsbuffet

14:00 - 15:15

Workshop 5

Prozesse, Strukturen und Standardisierung zur Erzielung von Impact im Transfer

Beschreibung:
tba

Moderation:
Hans-Lothar-Busch, Busch Sales Consult, Baden-Baden
Andrea Mahr, Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Workshop 6

Impact durch Social Entrepreneurship

Beschreibung:
tba

Moderation:
Christina Mertsch, RWTH Innovation GmbH, Aachen
Sabine Kaiser, RWTH Innovation GmbH, Aachen

15:20- 15:50

Take-aways aus den Workshops und Follow-up

15:50 - 16:00

Ausblick auf kommende Aktivitäten

Axel Koch, Vorstandsvorsitzender TransferAllianz e. V.

Tageslocation

DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Theodor-Heuss-Allee 25

60486 Frankfurt am Main


Tickets

F.A.Q.

Bitte fahren Sie mit Ihrem Mauszeiger direkt über die Ticketübersicht. Nun betätigen Sie das Scroll Rad an Ihrer Maus (mechanisch oder virtuell). Sie können jetzt beliebig zwischen allen verfügbaren Ticketarten hin und her scrollen.

Bitte führen Sie in folgender Reihefolge den Ticketerwerb durch:

1) Den Werbecode im Feld "Werbecode" eintragen - anschließend rechts auf "Übernehmen" klicken

2) Es wird Ihnen jetzt das dem Werbecode zugeordnete Ticket angezeigt. Dies erkennen Sie an der ausgewiesenen Rabattierung und dem orangefarbenen Feld "Rabatt angewendet".

3) Wählen Sie die gewünschte Anzahl an Tickets raus. Ggf. wurde unsererseits bereits eine maximal wählbare Ticketanzahl hinterlegt.

4) Wählen Sie bitte das Rot unterlegte Feld "Kasse" und setzen den Ticketerwerb fort.

Sie haben bereits ihr Gruppenticket gebucht und möchten eine weitere TeilnehmerIn zu diesen Konditionen zubuchen? Kein Problem.

Schreiben Sie uns eine kurze Email an konferenz@transferallianz.de (nennen Sie uns die registrierte Organisation) und wir senden Ihnen umgehend einen Promotion-Code, sodass Sie ein weiteres Ticket zum Gruppenticketpreis buchen können.

Das ist ohne großen Aufwand auf zwei Wegen möglich.

  1. Sie haben sich beim Kaufprozess ein Passwort angelegt? Falls ja, finden Sie in Ihrer Bestätigungsmail einen Link zu "Ticketdaten ändern". Hier können Sie selbst den Namen der Ticketinhaber:In ändern.
  2. Wenden Sie sich gern direkt an konferenz@transferallianz.de und teilen Sie uns die Namen der derzeitigen, sowie der neuen Ticketinhaber:In mit. Gern quittieren wir Ihnen die Anpassung nach erfolgter Änderung im System.

Earlybird-Tickets sind noch bis 21.03.2024 verfügbar. Ab dem 22.03.2024 gelten dann die regulären Preise.

Bitte prüfen Sie zuerst, ob Sie einen Vertreter entsenden möchten. Sollte das nicht möglich sein, klicken Sie bitte in Ihrer Bestätigungs-Email auf "Stornierung anfragen". Wir erhalten dann Bescheid und führen nach kurzer Rückfrage die Stornierung Ihres Tickets durch. Bitte beachten Sie, dass bei einer Stornierung

  • bis 6 Wochen vor Veranstaltung 10% Stornogebühren und bei 
  • bis 4 Wochen vor Veranstaltung 50% Stornogebühren

anfallen. Eine Erstattung innerhalb der letzten vier Wochen vor Veranstaltung ist nicht möglich. 

Zögern Sie bitte nicht. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und bekommen Sie Antworten.

Sie erreichen uns unter: 

Email: konferenz [at] transferallianz.de


Downloads

Sponsoring & Partnering

Werden Sie sichtbar!

Sie möchten im Rahmen der TA Konferenz sichtbar werden, Ihre Angebote und/oder Leistungen den internationalen Gästen vorstellen?

 

Sprechen Sie uns an und senden Sie uns eine E-Mail an: konferenz@transferallianz.de


Kontakt | Geschäftsstelle

TransferAllianz e. V.
Christiane Bach-Kaienburg
(Geschäftsführerin)

c/o TransMIT GmbH
Kerkrader Straße 3
D-35394 Gießen

porngameshub.netpornjoy.orgjoysporn.orgwhoreshub.org